Fernwartung

Fernwartung

Telefon-Nummer

Telefon-Nr.

F1-pcservice ●    schnelle und kompetente Hilfe bei PC-Problemen seit 2003

Preise

Die von F1-pcservice erbrachten Leistungen werden stets zu fairen, transparenten und günstigen Konditionen in Rechnung gestellt.

Durch geringen Verwaltungsaufwand und flexible Planung ist F1-pcservice in der Lage, Aufträge schnell und kostenoptimiert abzuwickeln.

Neben den niedrigen und hinsichtlich Niveau der Tätigkeit, Wochentag und Uhrzeit (*) vorteilhaft gestaffelten Sätzen für Arbeitszeit und Fahrtkosten können individuelle Pauschalen oder Serviceverträge vereinbart werden.

Am besten überzeugen Sie sich selbst und fordern eine Preisliste oder auch ein Angebot für ein konkretes Projekt an. Alle Kontaktdaten finden Sie hier.


(*) F1-pcservice betreut seine Kundschaft außer zu den üblichen Bürozeiten auch abends sowie an Wochenenden und an Feiertagen, wofür nur teilweise ein geringer Preisaufschlag anfällt. Nähere Einzelheiten entnehmen Sie Ihrer Preisliste.

Sicherheitshinweise des BSI für Bürger

Sicherheitsupdate auf Apple iOS 11.2.6

20.02.2018:
iOS ist das Standardbetriebssystem auf Apple-Geräten wie iPhone, iPod touch und iPad. Es wurde auf Basis des Betriebssystems MAC OS X entwickelt. In der von Apple iOS bis einschließlich Version 11.2.5 intern verwendeten Komponente CoreText existiert eine Sicherheitslücke. Ein Angreifer aus dem Internet kann diese mit Hilfe einer sogenannten "Textbombe" relativ einfach ausnutzen, um einen Denial-of-Service (DoS)-Angriff durchzuführen und damit die Komponente zum Absturz zu bringen oder in eine Endlosschleife zu versetzen.


Apple veröffentlicht ein Supplemental Update für macOS High Sierra 10.13.3

20.02.2018:
Das von Apple entwickelte Betriebssystem macOS High Sierra ist der namentliche Nachfolger von macOS Sierra ab Version 10.13 für Macintosh-Systeme (Desktop und Server). Apple veröffentlicht ein Supplemental Update für macOS High Sierra 10.13.3 und schließt damit eine Sicherheitslücke, durch welche ein nicht angemeldeter Angreifer aus dem Internet durch den Versand einer sogenannten "Textbombe" einen Absturz der Anwendung CoreText oder eine Endlosschleife bewirken kann, weshalb Sie der Update-Empfehlung des Herstellers zügig nachkommen sollten.


Microsoft Sicherheitsupdates im Februar 2018

14.02.2018:
Mit dem Flash Player werden multimediale aktive Inhalte wiedergegeben. Das Programm ist integraler Bestandteil zahlreicher Adobe Produkte. ChakraCore ist das Kernelement der Chakra JavaScript-Engine, die Microsoft Edge antreibt. Microsoft Edge ist der neue Standard-Webbrowser, welcher mit Windows 10 ausgeliefert wird und als Nachfolger des Microsoft Internet Explorers Bestandteil des Betriebssystems Windows 10 ist. Der Windows Internet Explorer von Microsoft ist ein Webbrowser für das Betriebssystem Windows. Microsoft Office ist ein Paket von Bürosoftware für die Betriebssysteme Microsoft Windows und Mac OS. Für unterschiedliche Aufgabenstellungen werden verschiedene sogenannte Editionen angeboten, die sich in den enthaltenen Komponenten, dem Preis und der Lizenzierung unterscheiden. Der Microsoft Office Compatibility Pack ermöglicht älteren MS Office Versionen das Öffnen, Editieren und Speichern von Dokumenten, die mit MS Office 2007 und 2010 erstellt wurden. Der Microsoft Office Word Viewer ist ein eigenständiges Programm zum Lesen und Drucken beliebiger Office Dokumente ohne installiertes Microsoft Office Paket. Microsoft Outlook ist ein als Personal Information Manager (PIM) bezeichneter E-Mail-Client für Windows und Mac. Microsoft Office Project Server ist eine Server-Lösung für das Projektmanagement, die als Grundlage Microsoft SharePoint benutzt und für die Benutzerschnittstelle entweder Microsoft Project als Client oder einen Web-Browser, der mit der Project Web App (PWA)-Komponente verbunden wird, unterstützt. SharePoint Server ist ein Produkt der Firma Microsoft für die virtuelle Zusammenarbeit von Benutzern unter einer Weboberfläche mit einer gemeinsamen Daten- und Informationsablage. Microsoft Word ist die Textverarbeitungssoftware des MS Office-Paketes. Microsoft schließt mit den Updates für Februar 2018 zahlreiche Sicherheitslücken, die zum Teil schwerwiegende Auswirkungen haben können. Die Sicherheitslücken ermöglichen einem entfernten, nicht am System angemeldeten Angreifer aus dem Internet, beliebige Befehle mit den Rechten eines angemeldeten Benutzers auszuführen. Je mehr Rechte der betroffene Benutzer für seine Arbeit verwendet, desto gravierender sind die Schäden, die ein Angreifer über die Sicherheitslücken anrichten kann. Im schlimmsten Fall, wenn ein Benutzer mit Administratorrechten arbeitet, kann ein Angreifer die vollständige Kontrolle über das betroffene System erlangen. Durch erfolgreiche Angriffe ist es dem Angreifer darüber hinaus möglich, private Daten auszuspähen, das System oder einzelne Anwendungen zum Absturz zu bringen sowie Schutzmechanismen des Systems zu umgehen und dadurch weitere Angriffe auszuführen. Zur Härtung Ihres Systems gegenüber Sicherheitslücken werden zusätzlich sogenannte 'Defense-in-Depth'-Updates für Microsoft Windows veröffentlicht, durch die aktuelle und zukünftige Angriffe erschwert werden sollen (siehe Microsoft Sicherheitshinweis ADV180005). Microsoft hat damit die Funktionalität zum Signieren von Dokumenten im XPS Viewer für alle Windows-Versionen abgeschaltet, da diese Funktionalität auf dem älteren, als unsicher erachteten SHA-1-Hash-Algorithmus beruht, welcher generell nicht mehr unterstützt werden soll.


Sicherheitsupdate für den Google Chrome Browser

14.02.2018:
Chromium ist die Open-Source Variante des Google Chrome Browsers. Chromium ist für verschiedene Betriebssysteme, u.a. für BSD, Linux und Windows verfügbar. Chrome ist ein kostenfreier Webbrowser des Google-Konzerns. Er ist für Windows (ab Windows XP), Mac OS X, Linux, Android und iOS verfügbar. Das Programm ist ein integraler Bestandteil des Google Chrome OS. Mit der Veröffentlichung der Google Chrome Browser Version 64.0.3282.167 behebt der Hersteller eine Sicherheitslücke. Diese Sicherheitslücke ermöglichen einem Angreifer aus dem Internet verschiedene Angriffe auf Ihr System, zu denen beispielsweise die Ausführung beliebiger Programme gehören kann.


Sicherheitsupdates für Adobe Acrobat, Reader, Acrobat DC und Acrobat Reader DC

14.02.2018:
Mit dem Adobe Reader, bzw. Acrobat Reader DC können PDF-Dokumente (Adobe Portable Document Format) betrachtet und kommentiert werden. Mit dem Adobe Acrobat, bzw. Acrobat DC können PDF-Dokumente (Adobe Portable Document Format) erzeugt, editiert und signiert werden. Adobe schließt mehrere kritische Sicherheitslücken in den Produkten Acrobat 2017, Acrobat Reader 2017, Acrobat DC und Acrobat Reader DC, die von einem nicht angemeldeten Angreifer aus dem Internet vorwiegend dazu ausgenutzt werden können, beliebigen Programmcode auszuführen. Adobe geht davon aus, dass ein erfolgreicher Angriff dazu führen kann, dass ein Angreifer Ihr System komplett unter seine Kontrolle bringt.


Sicherheitsupdates für Android

13.02.2018:
BlackBerry powered by Android ist die von BlackBerry Ltd. überarbeitete Version von Google Android zum Einsatz auf BlackBerry Smartphones. Android ist ein Betriebssystem und eine Software-Plattform für mobile Geräte wie Smartphones, Mobiltelefone, Netbooks und Tablet-Computer. Sie wird von der Open Handset Alliance entwickelt, deren Hauptmitglied der Google-Konzern ist. LG Mobile produziert Mobiltelefone mit einem angepassten Google Android Betriebssystem. Samsung Mobile produziert Mobiltelefone mit einem angepassten Google Android Betriebssystem. Google schließt mit den aktuellen Sicherheitsupdates für Android eine Vielzahl von Sicherheitslücken, von denen ein Teil als kritisch eingestuft wird. Die Sicherheitslücken können von einem entfernten und nicht angemeldeten Angreifer zumeist mit Hilfe manipulierter Dateien oder manipulierter Anwendungen, zu deren Installation der Angreifer Sie verleitet, ausgenutzt werden. Eine erfolgreiche Ausnutzung der schwerwiegendsten der Sicherheitslücken ermöglicht dem Angreifer das Erlangen von Berechtigungen für die Ausführung von Aktionen auf Ihrem Gerät sowie das Ausführen beliebiger Befehle und Programme und damit eine insgesamt weitreichende Manipulation Ihres Gerätes.


Sicherheitsupdates für Android

08.02.2018:
Android ist ein Betriebssystem und eine Software-Plattform für mobile Geräte wie Smartphones, Mobiltelefone, Netbooks und Tablet-Computer. Sie wird von der Open Handset Alliance entwickelt, deren Hauptmitglied der Google-Konzern ist. LG Mobile produziert Mobiltelefone mit einem angepassten Google Android Betriebssystem. Samsung Mobile produziert Mobiltelefone mit einem angepassten Google Android Betriebssystem. Google schließt mit den aktuellen Sicherheitsupdates für Android eine Vielzahl von Sicherheitslücken, von denen ein Teil als kritisch eingestuft wird. Die Sicherheitslücken können von einem entfernten und nicht angemeldeten Angreifer zumeist mit Hilfe manipulierter Dateien oder manipulierter Anwendungen, zu deren Installation der Angreifer Sie verleitet, ausgenutzt werden. Eine erfolgreiche Ausnutzung der schwerwiegendsten der Sicherheitslücken ermöglicht dem Angreifer das Erlangen von Berechtigungen für die Ausführung von Aktionen auf Ihrem Gerät sowie das Ausführen beliebiger Befehle und Programme und damit eine insgesamt weitreichende Manipulation Ihres Gerätes.




Weitere Nachrichten des BSI außer den hier dargestellten aktuellsten 7 RSS-Feeds finden Sie hier.