Fernwartung

Fernwartung

Telefon-Nummer

Telefon-Nr.

F1-pcservice ●    schnelle und kompetente Hilfe bei PC-Problemen seit 2003

Impressum

F1-pcservice
Stefan Köpping
Dipl.-Ing. (FH)
Benzstr. 4
D-73479 Ellwangen

Tel.: +49 7961-566697
E-Mail: office@f1-pcservice.de

Umsatzsteuer-ID: DE229002455

 

Disclaimer - rechtliche Hinweise

Auskunfts- und Widerrufsrecht

Sie haben jederzeit das Recht, sich unentgeltlich und unverzüglich über die zu Ihrer Person erhobenen Daten zu erkundigen. Ebenfalls können Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung Ihrer angegebenen persönlichen Daten mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierfür wenden Sie sich bitte an den im Impressum angegebenen Diensteanbieter.

Datenschutz (allgemein)

Die Nutzung der Webseite ist grundsätzlich ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Sofern ein Vertragsverhältnis begründet, inhaltlich ausgestaltet oder geändert werden soll oder Sie an uns eine Anfrage stellen, erheben und verwenden wir personenbezogene Daten von Ihnen, soweit dies zu diesem Zwecke erforderlich ist (Bestandsdaten). Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten soweit dies erforderlich ist, um Ihnen die Inanspruchnahme des Webangebots zu ermöglichen (Nutzungsdaten). Sämtliche personenbezogenen Daten werden nur solange gespeichert wie dies für den genannten Zweck (Bearbeitung Ihrer Anfrage oder Abwicklung eines Vertrags) erforderlich ist. Hierbei werden steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen von uns berücksichtigt. Auf Anordnung der zuständigen Stellen müssen wir im Einzelfall Auskunft über diese Daten (Bestandsdaten) erteilen, soweit dies für Zwecke der Strafverfolgung, zur Gefahrenabwehr, zur Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben der Verfassungsschutzbehörden oder des Militärischen Abschirmdienstes oder zur Durchsetzung der Rechte am geistigen Eigentum erforderlich ist.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Vor dem Zugriff auf Daten kann nicht lückenlos geschützt werden.

Die Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich untersagt. Ausgenommen hiervon sind bestehende Geschäftsbeziehungen bzw. es liegt Ihnen eine entsprechende Einwilligung von uns vor.

Die Anbieter und alle auf dieser Website genannten Dritten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen vor. Gleiches gilt für die kommerzielle Verwendung und Weitergabe der Daten.

 

Disclaimer (Haftungsausschluss)

1. Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs. 1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

2. Haftung für Links

Diese Website enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte kein Einfluss genommen werden kann. Deshalb kann für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernommen werden. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend von dieser Website auf die rechtsverletzende Site entfernen.

3. Urheberrecht

Die durch die Diensteanbieter, deren Mitarbeiter und beauftragte Dritte erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Inhalte umgehend entfernen.

 

 

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma
F1-pcservice Stefan Köpping

(veröffentlicht am 16.12.2009)

Geltungsbereich

Sämtlichen Leistungen, Lieferungen und Verkäufen seitens der Firma F1-pcservice Stefan Köpping (nachfolgend F1-pcservice genannt) liegen die nachfolgenden Geschäftsbedingungen zugrunde.

Die Bedingungen gelten durch Auftragserteilung oder Annahme der Ware bzw. Leistung seitens des Auftraggebers, nachfolgend Vertragspartner genannt, als anerkannt. Sie gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, ohne dass es einer erneuten ausdrücklichen Vereinbarung bedarf. Entgegenstehende Bedingungen unserer Vertragspartner werden nicht anerkannt, auch wenn Aufträge ausgeführt werden, ohne zuvor nochmals ausdrücklich diesen Bedingungen zu widersprechen.

Angebote und Vertragsschluss

Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden 14 Tage nach deren Veröffentlichung auf der Internetseite https://f1-pcservice.de wirksam, sofern der Kunde den jeweiligen Änderungen nicht innerhalb dieser Frist widerspricht.

Alle Angebote von sind freibleibend, sofern im Angebot nicht ausdrücklich etwas anderes bestimmt ist. Der Vertragspartner ist an Bestellungen grundsätzlich gebunden. Zum wirksamen Vertragsabschluß ist eine schriftliche oder fernschriftliche Auftragsbestätigung erforderlich. Diese wird durch Lieferung, Bereitstellung der Dienstleistung vor Ort und/oder Rechnungsstellung ersetzt.

Nebenabreden und sonstige Abweichungen von dem Vertragstext oder den Geschäftsbedingungen bedürfen der Schriftform.

Leistungsdaten, insbesondere in Prospekten oder dem Vertragspartner überlassenen Unterlagen, sind nur verbindlich, wenn dies ausdrücklich schriftlich vereinbart wird. Derartige Angaben stellen keine Zusicherung irgendwelcher Eigenschaften dar, auch wenn sie auf DIN- und/oder sonstige Normen Bezug nehmen.

Lieferung / Erfüllungsort

Erfüllungsort für Verpflichtungen des F1-pcservice ist Ellwangen. Soweit Ware ausgeliefert wird, erfolgt die Lieferung auf Gefahr und Kosten des Vertragspartners.

Etwaige Lieferzeitangaben sind annähernd und unverbindlich. Teillieferungen sind zulässig und können vom Vertragspartner nicht zurückgewiesen werden, wenn der Rest noch geliefert wird oder die Teillieferung für den Vertragspartner nicht von Interesse ist. Sollte Lieferverzug eintreten, muss der Vertragspartner eine angemessene Nachfrist von mindestens 4 Wochen setzen, bevor er von seinen Rechten gemäß § 326 BGB Gebrauch machen kann.

F1-pcservice ist berechtigt bei Stornierung eines Auftrages durch den Vertragspartner Verwaltungskosten in Höhe von 10 % des Auftragswertes zu erheben.

Zahlungsbedingungen

Alle genannten Preise verstehen sich in Euro zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung.

Rechnungen sind spätestens 30 Tage ab Rechnungsdatum ohne Abzug zahlbar. Abweichende Vereinbarungen über Fälligkeit und Abzüge bedürfen der Schriftform. Wechsel und Schecks werden nur erfüllungshalber angenommen und können jederzeit zurückgegeben werden. Die Aufrechnung mit Gegenforderungen ist nur zulässig, wenn die Gegenforderung anerkannt wird oder diese rechtskräftig festgestellt ist. Die Zurückbehaltung von Zahlungen durch den Vertragspartner wegen Gegenforderungen aus anderen Vertragsverhältnissen ist in jedem Fall ausgeschlossen.

Bei Zahlungsverzug des Vertragspartners ist F1-pcservice berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5% (nach § 288 Abs. 1 BGB) bzw. 8% (nach § 288 Abs. 1 BGB) über dem jeweils gültigen Basiszinssatz in Rechnung zu stellen. Ebenso ist F1-pcservice berechtigt, im Falle des eintretenden Zahlungsverzuges des Vertragspartners diesem für den entstandenen erhöhten Verwaltungsaufwand eine angemessene Bearbeitungspauschale pro schriftlicher Zahlungserinnerung in Rechnung zu stellen. Der Nachweis eines höheren oder geringeren Verzugsschadens ist nicht ausgeschlossen.

Gefahrenübergang

Die Gefahr geht auf den Vertragspartner über, sobald die Sendung an die den Transport ausführende Person übergeben worden ist oder zwecks Versendung das Lager des Auftragnehmers verlassen hat. Alle Sendungen reisen auf Gefahr des Vertragspartners, auch im Falle frachtfreier Lieferung. Der Abschluss einer Transportversicherung bleibt dem Vertragspartner überlassen.

Mängelrüge und Gewährleistung

Für Mängelrügen durch Kaufleute gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Im übrigen sind offensichtliche Mängel innerhalb einer Frist von 14 Tagen schriftlich F1-pcservice gegenüber zu rügen. Andernfalls können insoweit keine Gewährleistungsansprüche mehr geltend gemacht werden. F1-pcservice leistet Gewähr, indem er nach seinem Ermessen ganz oder teilweise kostenlos nachbessert bzw. eine kostenlose Ersatzlieferung vornimmt. Sollten zwei Nachbesserungs- bzw. Nachlieferungsversuche fehlschlagen, ist der Vertragspartner nach seiner Wahl berechtigt, Minderung oder Wandlung zu verlangen.

Im Gewährleistungsfall kann F1-pcservice nach eigener Wahl verlangen, dass der schadhafte Artikel oder Teile desselben zur Reparatur eingeschickt bzw. beigebracht wird oder der Vertragspartner den schadhaften Artikel nach Ermessen des F1-pcservice zum Zwecke der Nachbesserung bereithält. Gewährleistungsarbeiten werden innerhalb der üblichen Arbeitszeiten durchgeführt.

Werden Arbeiten, Eingriffe und/oder Reparaturen ohne das schriftliche Einverständnis des F1-pcservice seitens des Vertragspartners oder eines Dritten vorgenommen, so erlischt die Gewährleistungsverpflichtung.

Rücktritt

Treten wesentliche Verschlechterungen in den Vermögensverhältnissen des Vertragspartners ein, die Zweifel an seiner Zahlungsfähigkeit begründen, ist F1-pcservice berechtigt, seine Lieferungen und Leistungen zurückzuhalten und dem Vertragspartner eine angemessene Frist für die Leistung von Vorauszahlungen oder die Stellung von Sicherheiten zu setzen. Nach fruchtlosem Fristablauf ist F1-pcservice zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.

Kommt der Vertragspartner mit der Abnahme bestellter Ware in Verzug, ist F1-pcservice nach Setzung einer Nachfrist von 14 Tagen berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder Schadensersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen. Verlangt F1-pcservice Schadensersatz, so beträgt dieser 15% des Auftragswertes. Der Schadensersatz ist höher oder niedriger anzusetzen, wenn F1-pcservice einen höheren oder der Vertragspartner einen geringeren Schaden nachweist.

Haftung

F1-pcservice haftet nur für Schäden, die von ihm selbst oder einem seiner Erfüllungsgehilfen grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht werden, es sei denn, es betrifft schriftlich zugesicherte Eigenschaften. Für Folgeschäden, insbesondere aus dem Gesichtspunkt der positiven Vertragsverletzung, haftet F1-pcservice nicht, soweit nicht der Schaden in den Zusicherungsbereich einer schriftlich zugesicherten Eigenschaft fällt. Für nicht vorhersehbare oder im Verantwortungsbereich des Vertragspartners liegende Schäden haftet F1-pcservice nicht.

Der Vertragspartner ist für die Sicherung seiner Datenbestände selbst verantwortlich (Dies gilt ausdrücklich auch vor Wartungs-, Installations- und Servicearbeiten, die von F1-pcservice oder in dessen Auftrag durchgeführt werden). Eine Haftung für den Verlust von Daten ist ausgeschlossen, soweit der Datenverlust nicht durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln von F1-pcservice verursacht wurde. Vor Wartungs-, Service- und Installationsarbeiten ist der Vertragspartner zu einer Sicherung seiner Datenbestände angehalten. Vorstehende Haftungsregelung betrifft vertragliche wie auch außervertragliche Ansprüche.

F1-pcservice sichert zu, alle nötige Sorgfalt darauf zu verwenden, dass Kundengeräte nicht mit Viren oder vergleichbaren Programmen infiziert werden. Nach dem heutigen Stand der Kenntnis ist es jedoch nicht möglich, alle Mutationen und Variationen sicher zu erkennen. Sollte ein Computervirus nachweislich durch F1-pcservice auf ein Kundengerät übertragen werden, so haftet der Auftragnehmer nur insoweit, wie er diesen vorsätzlich verbreitet hat. F1-pcservice ist befreit von jeglicher Haftung aus Schäden, die durch Virenbefall original verpackter Software, Software aus dem Besitz des Auftraggebers oder durch Maßnahmen der Virenbeseitigung entstehen.

Eine Garantie auf ein wieder einwandfrei funktionierendes Gerät durch eine Virenbeseitigung kann nicht gegeben werden. In seltenen Fällen kann eine Neuinstallation notwendig sein. Insofern wird auf die Notwendigkeit der Durchführung einer Datensicherung durch den Auftraggeber im Vorfeld der Maßnahmen hingewiesen.

Unberührt bleibt die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

Software

Der Auftraggeber hat Sorge zu tragen, dass sämtliche F1-pcservice vom Auftraggeber zur Installation überlassene Software ausreichend lizensiert ist.

Sonstiges

Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Bei Unwirksamkeit einer der vorstehenden Bedingungen bleibt die Wirksamkeit der übrigen unberührt.

Die unwirksame Klausel wird sodann einvernehmlich durch eine andere ersetzt, die wirtschaftlich und in ihrer Intention der unwirksamen Klausel am nächsten kommt.

Hinweis gemäß § 26 + 33 BDSG

Die an F1-pcservice übermittelten personenbezogenen Daten werden gespeichert. Der Vertragspartner ermächtigt F1-pcservice und ist damit einverstanden, die im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung erhaltenen Daten über den Vertragspartner im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes (§ 26 BDSG) zu verarbeiten, zu speichern und auszuwerten.


 

Partner der Cervis GmbH

Sicherheitshinweise des BSI für Bürger

Sicherheitsupdates für VMware Workstation, Fusion und Horizon View Client

17.11.2017:
VMware Fusion ist ein Software Hypervisor für Rechner mit dem Betriebssystem Mac OS auf Intel-Prozessoren. VMware Fusion erlaubt Intel-basierten Mac Systemen virtuelle Maschinen mit Microsoft Windows, Linux, NetWare oder Solaris zu betreiben. VMware Horizon View Client ist eine Anwendung für Windows, Mac, Ubuntu Linux, iOS, und Android mittels der man sich von jedem beliebigen Gerät und beliebigen Ort über das Netzwerk mit dem VMware Horizon View Virtual Desktop verbinden kann. VMware Workstation ermöglicht die Virtualisierung von Betriebssystemen. Es wird in den Versionen Workstation Player und Workstation Pro für Windows und Linux vertrieben. Die Verwendung von Workstation Player (früher VMware Player) ist im nicht-kommerziellen Bereich kostenlos. Mit dem Workstation Player können fertig eingerichtete virtuelle Maschinen "abgespielt" werden, er stellt also eine Art Viewer dar. Mehrere Sicherheitslücken in den VMware Produkten Workstation Pro und Player, Fusion Pro, Fusion sowie Horizon View Client ermöglichen einem Angreifer aus dem benachbarten Netzwerk das Ausführen schädlichen Programmcodes sowie das Bewirken eines Denial-of-Service (DoS)-Zustandes. Einige der Sicherheitslücken werden vom Hersteller als kritisch eingestuft, weshalb der Update-Empfehlung zügig gefolgt werden sollte.


Sicherheitsupdate für den Adobe Flash Player

15.11.2017:
Mit dem Adobe Flash Player werden multimediale aktive Inhalte wiedergegeben. Das Programm ist integraler Bestandteil zahlreicher Adobe Produkte. Adobe bestätigt mehrere Sicherheitslücken im Adobe Flash Player für Windows, Macintosh, Linux und Chrome OS, die es einem nicht angemeldeten Angreifer aus dem Internet ermöglichen, beliebige Befehle und Programme auszuführen und damit unter Umständen die Kontrolle über das betroffene System komplett zu übernehmen. Microsoft informiert in seinem Sicherheitshinweis ADV170019 darüber, dass die Betriebssystem-Versionen Windows 8.1, Windows RT 8.1, Windows Server 2012, Windows Server 2012 R2, Windows Server 2016 und Windows 10 durch die Schwachstellen im Adobe Flash Player verwundbar sind. Sicherheitsupdates, welche die in den Browsern Microsoft Internet Explorer 10 und 11 sowie Microsoft Edge verwendeten Adobe Flash-Bibliotheken aktualisieren, sind verfügbar. Außerdem stellt Microsoft detaillierte Informationen zur Verfügung, die beschreiben, wie ein Angreifer Sicherheitsanfäligkeiten des Flash Players ausnutzen kann und wie Anwender sich dagegen schützen können.


Sicherheitsupdates für Adobe Acrobat, Reader, Acrobat DC und Acrobat Reader DC

15.11.2017:
Mit dem Adobe Reader, bzw. Acrobat Reader DC können PDF-Dokumente (Adobe Portable Document Format) betrachtet und kommentiert werden. Mit dem Adobe Acrobat, bzw. Acrobat DC können PDF-Dokumente (Adobe Portable Document Format) erzeugt, editiert und signiert werden. Adobe schließt mehrere kritische Sicherheitslücken in den Produkten Acrobat XI, Reader XI, Acrobat 2017, Acrobat Reader 2017, Acrobat DC und Acrobat Reader DC, die es einem nicht angemeldeten Angreifer aus dem Internet ermöglichen, beliebigen Programmcode auszuführen und damit möglicherweise Ihr System komplett unter seine Kontrolle zu bringen. Der Angreifer kann auch private Informationen ausspähen und diese für weitere Angriffe nutzen.


Sicherheitsupdate für Mozilla Firefox

15.11.2017:
Firefox ist der Open-Source Webbrowser der Mozilla Foundation. Firefox ESR (Extended Support Release) ist der Open-Source Webbrowser für Gruppen, die die Desktop-Umgebung in großen Organisationen flächendeckend installieren und warten. Mozilla schließt eine Vielzahl teils sehr schwerwiegend eingestufter Sicherheitslücken in Firefox, durch die ein Angreifer aus dem Internet das Programm zum Absturz bringen, Sicherheitsvorkehrungen umgehen, Informationen ausspähen, falsche Informationen darstellen und beliebige Befehle auf Ihrem System ausführen kann. Insbesondere über die Befehlsausführung kann ein Angreifer auf Ihrem System Schaden anrichten, weswegen das Sicherheitsupdate zeitnah installiert werden sollte. Mit dem Update auf Version 57 ändert sich Firefox grundlegend. Das kann dazu führen, dass Sie nicht wie bisher gewohnt mit der Software arbeiten können, insbesondere wenn Sie ältere Browser-Erweiterungen verwenden.


Sicherheitsupdate für Adobe Shockwave Player

15.11.2017:
Mit dem Adobe Shockwave Player werden Dateien im Adobe-Format DCR (Shockwave) innerhalb des Browsers dargestellt. Adobe schließt eine Sicherheitslücke im Adobe Shockwave Player für Microsoft Windows, die es einem Angreifer aus dem Internet ermöglicht, beliebigen Programmcode auf dem betroffenen System zur Ausführung zu bringen.


Microsoft Sicherheitsupdates im November 2017

15.11.2017:
Mit dem Flash Player werden multimediale aktive Inhalte wiedergegeben. Das Programm ist integraler Bestandteil zahlreicher Adobe Produkte. .NET Core ist eine plattformunabhängige, quelloffene Software-Plattform der Microsoft .NET Plattform, die zur Entwicklung und Ausführung von Anwendungsprogrammen dient und auf GitHub frei verfügbar ist. Microsoft ASP.NET Core ist ein quelloffenes Web Application Framework für die Entwicklung von Webseite, Webanwendungen und Webservices, welches auch die Betriebssysteme Linux und Mac OS unterstützt. ChakraCore ist das Kernelement der Chakra JavaScript-Engine, die Microsoft Edge antreibt. Microsoft Edge ist der neue Standard-Webbrowser, welcher mit Windows 10 ausgeliefert wird und als Nachfolger des Microsoft Internet Explorers Bestandteil des Betriebssystems Windows 10 ist. Microsoft Excel ist ein weit verbreitetes Tabellenkalkulationsprogramm. Microsoft Excel Viewer ist eine Anwendung zum Öffnen, Anzeigen und Drucken von Excel-Dokumenten ohne Installation von MS Excel. Der Windows Internet Explorer von Microsoft ist ein Webbrowser für das Betriebssystem Windows. Microsoft Office ist ein Paket von Bürosoftware für die Betriebssysteme Microsoft Windows und Mac OS. Für unterschiedliche Aufgabenstellungen werden verschiedene sogenannte Editionen angeboten, die sich in den enthaltenen Komponenten, dem Preis und der Lizenzierung unterscheiden. Der Microsoft Office Compatibility Pack ermöglicht älteren MS Office Versionen das Öffnen, Editieren und Speichern von Dokumenten, die mit MS Office 2007 und 2010 erstellt wurden. Microsoft Office Web Apps ist die Browser-basierte Version von Word, PowerPoint, Excel und OneNote. Konzipiert sowohl für Privatkunden wie Unternehmen. Microsoft Office Web Apps Server ist die Server gestützte, über Browser nutzbare Version von MS Word, PowerPoint, Excel und OneNote. Konzipiert für Unternehmen mit zentraler Microsoft Server-Infrastruktur. Der Microsoft Office Word Viewer ist ein eigenständiges Programm zum Lesen und Drucken beliebiger Office Dokumente ohne installiertes Microsoft Office Paket. Microsoft Office Project Server ist eine Server-Lösung für das Projektmanagement, die als Grundlage Microsoft SharePoint benutzt und für die Benutzerschnittstelle entweder Microsoft Project als Client oder einen Web-Browser, der mit der Project Web App (PWA)-Komponente verbunden wird, unterstützt. SharePoint Server ist ein Produkt der Firma Microsoft für die virtuelle Zusammenarbeit von Benutzern unter einer Weboberfläche mit einer gemeinsamen Daten- und Informationsablage. Microsoft Word ist die Textverarbeitungssoftware des MS Office-Paketes. Word-Automatisierungsdienste ist eine neue SharePoint Server 2010-Technologie, die die unbeaufsichtigte serverseitige Konvertierung von Dokumenten ermöglicht, die von Microsoft Word unterstützt werden. Microsoft Windows ist ein graphisches Betriebssystem des Unternehmens Microsoft. Microsoft schließt mit den Updates für November 2017 zahlreiche Sicherheitslücken, die zum Teil schwerwiegende Auswirkungen haben können. Die Sicherheitslücken ermöglichen es einem entfernten, nicht am System angemeldeten Angreifer aus dem Internet, beliebige Befehle mit den Rechten eines angemeldeten Benutzers auszuführen. Je mehr Rechte der betroffene Benutzer für seine Arbeit verwendet, desto gravierender sind die Schäden, die ein Angreifer über die Sicherheitslücken anrichten kann. Im schlimmsten Fall, wenn ein Benutzer mit Administratorrechten arbeitet, kann ein Angreifer die vollständige Kontrolle über das betroffene System erlangen. Durch erfolgreiche Angriffe ist es dem Angreifer darüber hinaus möglich, private Daten auszuspähen, Ihr System oder einzelne Anwendungen kontrolliert zum Absturz zu bringen sowie Schutzmechanismen des Systems zu umgehen und dadurch weitere Angriffe auszuführen. Zur Härtung Ihres Systems gegenüber Sicherheitslücken wird zusätzlich ein sogenanntes 'Defense-in-Depth'-Update für Microsoft Office veröffentlicht, durch das aktuelle und zukünftige Angriffe erschwert werden sollen. Besonders im Fokus für private Anwender stehen diesen Monat zwei bereits vorab veröffentlichte Sicherheitslücken im Internet Explorer und in Microsoft Edge sowie eine Sicherheitslücke, die die Deaktivierung sogenannter Makros in Microsoft Excel verhindert.


Sicherheitsupdate für Adobe Digital Editions

15.11.2017:
Adobe Digital Editions ist eine Software, die zur Ansicht und Verwaltung von EBooks und anderen digitalen Veröffentlichungen benutzt werden kann. Mit der Verfügbarkeit von Digital Editions 4.5.7 schließt Adobe mehrere Sicherheitslücken, von denen eine vom Hersteller als kritisch eingestuft wird. Ein Angreifer aus dem Internet kann die Sicherheitslücken ausnutzen, um teilweise sensitive Informationen auszuspähen.




Weitere Nachrichten des BSI außer den hier dargestellten aktuellsten 7 RSS-Feeds finden Sie hier.